Sonntag, 28. Februar 2016

Cremiger Kekskuchen im Tiramisustyle - ganz ohne zu Backen

Meist komme ich nur am Wochenende zum Backen. Dieser Kekskuchen geht mir aber schon die ganze Woche auf den Keks... er schwirrt mir nämlich ununterbrochen durch den Kopf und so ein Keks kann ganz schon hartnäckig sein. So hartnäckig, dass er mich nicht schlafen lässt. Also bin ich Nachts aufgestanden und das Rezept aufzuschreiben. Samstagmorgen (wo ich ausschlafen könnte) bin ich zu unchristlicher Zeit in die Küche getapst und habe mich dem Keks ergeben.


Kinderleicht zubereitet und während der ersten Tasse Kaffee fertig gestellt. Mit zufriedenem Gesichtsausdruck ist er dann in den Kühlschrank gewandert und durfte dort für gute 8 Stunden ruhen. Anschließend wurde er freudestrahlend aus seinem Bett  seiner Kuchenform befreit und mit etwas Kakao besrieselt. Tja und dann? Und dann musste ich den Keks noch schnell vor den großen Augen des Hausherren retten um ein Erinnerungsfoto zu schießen, bevor er gnadenlos verspeist wurde.


 Kekskuchen im Tiramisustyle

250 g Butterkekse
300 g Mascarpone
250 g Joghurt
50 g Zucker
 1TL Zitronensaft
100 ml starken Espresso
1 EL Amarettosirup (z.B. von Monin) 
1 TL Vanillepaste (alternativ ein Päckchen Vanillezucker)
2 Blatt Gelatine
10 ml Milch

Deko:
100 ml Sahne
1 Päckchen Sahnesteif
Kakao zum bestäuben

Sonstiges: 

eine Kastenform und Frischhaltefolie

Zubereitung:  

Die Kastenform mit Frischhaltefolie auslegen. 

100 ml starken Espresso zubereiten, mit dem Amarettosirup verrühren  und abkühlen lassen.

Mascarpone mit Joghurt, Zucker, Zitronensaft, Vanillepaste und 2 EL Espresso cremig rühren. 

Die Gelatine nach Packungsanleitung zubereiten und mit der Mascarponecreme verrühren. Den restlichen Espresso mit 10 ml Milch auffüllen, damit werden die Kekse getränkt.

Jetzt geht es an´s Schichten. Dazu den Boden der Kastenform mit Butterkekse auslegen. Die Kekse mit Hilfe von einem Backpinsel  mit dem Espresso bepinseln. 2-3 EL Mascarponecreme auf die Kekse verteilen und verstreichen. Den Kuchen nach und weiter mit Füllung und Kekse in ca. 7 Lagen schichten bis die Creme verbraucht ist. Mit der Mascarponecreme enden. Den Kekskuchen vorsichtig mit Frischhaltefolie abdecken und für mindestens 8 Stunden am Besten über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. 

Vor dem Servieren Sahne steif schlagen. Den Kekskuchen aus der Kastenform herausnehmen und auf einem Kuchenteller anrichten. Mit Sahnetupfen garnieren und mit Kakao bestreuen. 

Lasst es euch schmecken!


Bis bald,
eure Sabsi

Kommentare :

  1. Mmmmh, das klingt ja lecker! Da wir 2 Kinder haben, würde ich vermutlich den Kaffee durch Kakao ersetzen, aber dein Rezept ist toll! Werde ich ausprobieren. Dir wünsche ich heute eine Keks-Alptraum-freie Nacht! LG Mia

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm, jetzt habe ich Appetit auf Tiramisu, na toll! :P
    Sieht aber einfach zu köstlich aus, deine Kreation und mit den Butterkeksen ist es mal was anderes :)
    Liebe Grüße
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen