Mittwoch, 9. Dezember 2015

Nussige Müsli-Kugeln ... oder besser gesagt, das ideale Frühstück to go!

Habt Ihr Lust auf noch mehr Müsli-Ideen? Dann hätte ich da was für euch...

Keine Zeit für´s Frühstück, zu spät dran oder einfach noch keinen Hunger und keine Lust auf das Brötchen vom Bäcker nebenan? Dann sind diese Müsli Kugeln genau richtig für euch! Irgendwie hört sich das jetzt genau nach einem Werbespruch an, ne?
Aber die sind echt toll und sie schmecken nicht nur zur Frühstück, sondern auch zwischendurch einfach wunderbar. So morgens, mittags - eigentlich immer und quasi zu jeder Tageszeit...

Zudem sind sie schnell gemacht und man weiß was drin steckt!


Nussige Müsli-Kugeln
 (Für ca. 15 Stück)

130 g Granola-Müsli
50 g Erdnüsse
25 g Haferflocken
3 EL Sonnenblumenkerne
40 g getrocknete Cranberrys 
90 g Erdnussbutter
4 EL flüssiger Honig, eventuell etwas mehr


 Zubereitung: 

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Erdnüsse im Mixer hacken. In einer Schüssel Müsli, Haferflocken, Sonnenblumenkerne, Cranberrys und die gehackten Erdnüsse vermengen. Erdnussbutter und Honig unterrühren. Falls nötig, etwas mehr Honig dazugeben, damit sich die Masse komplett verbindet.

Die Mischung zu kleinen Kugeln rollen und auf das Backblech setzten. Die Kugeln ca. 6 Minuten von jeder Seite im Backofen backen. 

Anschließend vollständig auf dem Backblech auskühlen lassen, da sie nach dem Backen noch sehr weich sind.


Das Rezept stammt aus dem Buch "Süße Versuchung" von Aimee Twiggers, welches ich euch im nächsten Post vorstellen werde. 

Ich wünsche euch eine tolle Restwoche! 

Bis bald, 
eure Sabsi

Kommentare :

  1. Cool! Ich bin immer auf der Suche nach tollen Frühstücksrezepten. Aber sind diese hier dann nicht pappsüß, mit Granola und Erdnussbutter?

    AntwortenLöschen
  2. @rhelein backt, überhaupt nicht. Ich habe mein selbst gemachtes Granola verwendet (ohne tonnenweise Zucker) und die Erdnussbutter ist ist ja auch nicht wirklich süß.

    AntwortenLöschen